Mehr Bewegung AM Arbeitsplatz!

Mehr ist immer besser – Etwas Bewegung ist besser als gar keine. Gerade am Arbeitsplatz ist es wichtig sich zwischendurch zu bewegen und die Haltung zu verändern.

Durch Routine kann man unterbewusst etwas für geistige und körperliche Gesundheit tun.

Was kannst du tun?

DU sitzt oft stundenlang am Schreibtisch, ohne die Position zu wechseln und tranceartig in die Arbeit vertieft.

Irgendwann leiden sowohl Körper als auch Geist darunter, du verlierst leicht den Fokus und spürst hier und da ein Wehwehchen.

Am besten gewöhnst du dir Routinen an, erhöhst die Anzahl der Pausen und wechselst häufig die Sitzposition.

Ist man dem Fahrrad gegenüber abgeneigt, sind noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Sessel-gymnastik

Sesselgymnastik trägt gezielt zur Stärkung vernachlässigter Muskelgruppen bei und hilft physischen und mentalen Stress abzubauen.

Walking lunch

Die Mittagspause mit einem Spaziergang kombinieren, um aktive Mobilität und Kalorienverbrauch zu integrieren. 

Aufzugfreier tag

Treppensteigen ist effektiver als Joggen! 0,1 Kalorien pro Stufe. Außerdem verbessert es die Sauerstoffaufnahme, stärkt Knie- und Gesäßmuskulatur und spart Strom.

Aktiv im Büro

Bewegungspausen und viel trinken sind gesund und lassen sich mit stehenden Meetings oder Telefonaten, kurzen Spaziergängen ins Freie und sogar Büro-Workouts kombinieren.